Schloßgraben Schloss Lemberg
Schloßgraben Schloss Lemberg in Steyr

Eine Operette anstatt mit einem Sinfonieorchester mit einem Bläserensemble aufführen? Geht das?

Ja! Heute ist beim Musikfestival Steyr (Steiermark, Österreich) die Premiere von “Wiener Blut” aus der Feder von Johann Strauß (Sohn) mit musikalischer Begleitung durch das Bläserensemble des Wiener Operettenorchesters. Das Bläserensemble besteht aus Mitgliedern der Wiener Volksoper, dem Grazer Opernorchester und dem Wiener Operettenorchester.

Siegmund Andraschek
Siegmund Andraschek, Arrangeuer der Bläserfassung von Wiener Blut und Pianist.

Die Arrangements stammen von Siegmund Andraschek. Sein Vater Prof. Siegfried Andraschek hält die musikalische Leitung inne. Von ihm wird auch ein Wiener-Lied in die Aufführung eingebaut. Außerdem ist ein kurzer Ausschnitt aus Siegmund Andrascheks “Schönbrunn-Suite” als Ballett-Einlage zu hören. Siegmund Adraschek arrangierte die Operette für die Besetzung 2 Flöten, 2 Klarinetten, Fagott, 2 Hörner, 2 Trompeten, Posaune, Euphonium, Kontrabass, Schlagzeug und Klavier ad. lib.

Auf der Bühne ist die “Crème de la Crème” der Operettenszene vertreten. Die Hauptrollen sind mit Sängern und Sängerinnen aus dem Ensemble der Wiener Volksoper besetzt. Die Regie führt Susanne Sommer. Der Intendant des Musikfestivals Steyr, Karl-Michael Ebner, macht diese spezielle Aufführung von “Wiener Blut” erst möglich.

Intendant Karl-Michael Ebner
Intendant Karl-Michael Ebner

Weitere Informationen zum Musikfestival Steyr und zu den weiteren Aufführungen von “Wiener Blut” im Schloßgraben von Schloss Lamberg findet Ihr hier: Wiener Blut

Und unter diesem Link findet Ihr einen kurzen Film-Beitrag über die Proben zu “Wiener Blut”:

http://www.rtvdigital.at/mediathek/beitrag/120479

Wer jetzt auf den Gedanken gekommen ist, dass er die Operette “Wiener Blut” mit Begleitung eines Bläserensembles selbst einmal aufführen könnte, dem sei schon jetzt versichert, dass es die Noten – leihweise – demnächst geben wird!

Der Premiere heute Abend in Steyr ein herzliches “Toi-Toi-Toi” und Siegmund Andraschek, der auch den Klavierpart übernommen hat, viel Freude und Spaß, auch bei den weiteren Aufführungen diese und die nächsten zwei Wochen mit “Wiener Blut”!

Hier ein kleiner Gruß von Siegmund Andraschek aus dem Orchestergraben:

Wiener Blut Orchestergraben

 

 

Hier kannst Du den Beitrag in Deinen Sozialen Netzwerken teilen, Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Im Kulturservice Link Newsletter erfahren Sie im Abstand von 3-4 Wochen was es Neues in der Welt des Kulturservice Link und bei den Komponisten Siegmund Andraschek, Jacob de Haan, Johan de Meij, Thomas Doss, Hubert Hoche, Otto M. Schwarz und dem musikalischen Künstler Rupert Hörbst gibt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen