Allegro con fuoco - das musikalische Speed-Dating©

Zur Auflockerung Ihrer nächsten Verbandsversammlung…

Auf lockere und schnelle Art untereinander ins Gespräch zu kommen, sich auszutauschen, voneinander zu lernen und zu profitieren: das versteckt sich hinter Allegro con fuoco – das musikalische Speed-Dating©. Und bei den Themen, die besprochen werden, ist ganz sicher Feuer drin: Was macht unsere Musikvereine erfolgreich? Wie können wir unsere Gemeinschaften stärken? Und wie steht es überhaupt mit der Qualität in Musik, Organisation und Jugendarbeit?

Allegro con fuoco – das musikalische Speed-Dating© eignet sich ganz hervorragend, um die Kommunikation zwischen Vereinsverantwortlichen und Dirigent:innen von Musikvereinen zu fördern. Beispielsweise bei Blasmusik-Verbandsversammlungen, wie kürzlich beim Thurgauer Kantonalmusik Verband.

Hier der Bericht über das musikalische Speed-Dating von Sabrina Bächi:

Präsidenten- und Dirigenten-Konferenz des Thurgauer Kantonalmusik Verband

Speed Dating für Thurgauer Musikanten

Speed-Dating Diskussionsrunde
Speed-Dating Diskussionsrunde

Der Thurgauer Kantonal-Musikverband führte am 10. Juli seine Präsidenten- und Dirigentenkonferenz durch. Nebst Informationen aus dem Verband gab es einen Workshop, der sich Speed Dating nannte.
Speed Dating: Ein Klassiker bei der Partnersuche. Doch das Konzept lässt sich auch auf andere Varianten der Antwortfindung auf grosse Fragen anwenden. So hat Alexandra Link vom Blasmusikblog anlässlich der Thurgauer Präsidenten- und Dirigentenkonferenz des Thurgauer Kantonal-Musikverbandes (TKMV) einen Workshop durchgeführt, der sich «Speed Dating» nannte. Und das funktionierte so: Auf den Tischen lagen weisse Papiertischtücher, Schreiber und je eine Fragestellung. An jedem Tisch sassen etwa sechs bis zehn Personen und diskutierten gemeinsam über die jeweilige Fragestellung. «Wann ist es höchste Zeit dem Dirigenten zu künden», stand da etwa auf dem Zettel. Oder: «Wie fährt man einen Musikverein an die Wand?» Aber auch Fragen wie der optimale Verein aussieht diskutierten die Anwesenden. Wurde in der Gruppe eine oder mehrere Antworten gefunden, so schrieb man sie auf das dafür bereitgestellte Papiertischtuch. Nach sechs Minuten klingelte der Wecker und man musste den Tisch wechseln und eine andere Frage mit anderen Teilnehmern diskutieren. Am Ende wurde von jeder Frage die Quintessenz ausgearbeitet und in drei Thesen allen 80 Anwesenden vorgestellt. «Ich konnte mir nicht so richtig etwas unter Speed Dating vorstellen», sagte ein Votant als Feedback. Er sei zudem kritisch gewesen, aber es sei sehr interessant, was dabei herauskam. Auch andere meldeten sich am Ende zu Wort und lobten den Workshop. «Es ist besser als ein Vortrag, bei dem man nur zuhören muss», sagte eine Anwesende.

Side-Act 1 Komplimente an den Verband
Side-Act 1 Komplimente an den Verband
Side-Act 2 Wünsche an den Verband
Side-Act 2 Wünsche an den Verband

Allegro con fuoco – Das musikalische Speed-Dating© eignet sich vor allen Dingen für Versammlungen und Konferenzen von Blasmusikkreis- bzw. Blasmusikbezirksverbänden ab 50 bis ca. 120 Personen. Ziel ist es, die wichtigsten Herausforderungen der Musikvereine und Lösungsansätze zu diskutieren. Aber auch den Austausch untereinander zu fördern, die Vereinsverantwortlichen und Dirigent:innen der Vereine miteinander zu vernetzen und Abwechslung in durch Vorträge und Tätigkeitsberichte gekennzeichnete, frontale Veranstaltungen zu bringen.

Wenn Sie Ihre Verbandsversammlung “allegro con fuoco” auflockern und den Teilnehmer:innen einen Mehrwert für ihre Vereinsarbeit mitgeben möchten: setzen Sie sich gerne mit mir in Verbindung! Für weitere Informationen gerne Mail an alexandra@kulturservice.link oder anrufen: +49 (0)7633 9198038 (Mo – Fr 8.00 – 13.00 Uhr).

Ich freue mich darauf Allegro con fuoco – das musikalische Speed-Dating© auch bei Ihrer Blasmusikverbands(kreis-, bezirks-)versammlung durchzuführen!

Herzlichst,
Alexandra Link
Kulturservice Link

PS Allegro con fuoco – das musikalische Speed-Dating© ist auch für Generalversammlungen von Musikvereinen geeignet…

Hier kannst Du den Beitrag in Deinen Sozialen Netzwerken teilen, Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Im Kulturservice Link Newsletter erfahren Sie im Abstand von 3-4 Wochen was es Neues in der Welt des Kulturservice Link und bei den Komponisten Siegmund Andraschek, Jacob de Haan, Johan de Meij, Thomas Doss, Hubert Hoche, Otto M. Schwarz und dem musikalischen Künstler Rupert Hörbst gibt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen