Workshops ins Internet

… verlegen wir sie halt ins Internet!

22 Workshoptage waren mit mir im Jahr 2020 bei verschiedenen Verbänden, Kreisverbänden und in Musikvereine geplant, die auf Grund von Corona nicht durchgeführt werden konnten. Während wir im Frühjahr noch davon ausgegangen sind, dass wir die Termine auf den Herbst verschieben könnten, sind wir nun eines besseren belehrt worden.

Allerdings haben wir ab März 2020 auch sehr viel dazu gelernt! Inzwischen werden die offline geplanten Workshops, also Präsenz-Workshops, nicht mehr abgesagt, wenn wegen Corona ein Treffen nicht möglich ist, sondern wir verlegen sie mittlerweile wie selbstverständlich ins Internet.

Beim Nordbayerischen Musikbund standen vier Workshoptage mit verschiedenen Themen an:

  1. Zukunft der Musikvereine
  2. Teambasiertes Vereinsmanagement
  3. Mitglieder finden und binden
  4. Marketing im Musikverein

Anstatt vier komplette Workshoptage mit je einem Thema, haben wir uns entschlossen, zwei Themen herauszugreifen und sie jeweils auf zwei Vormittage à 4 Stunden verteilt online per Zoom-Meeting zu veranstalten. So fand am Samstag, den 14. November 2020 das Online-Seminar “Marketing im Musikverein – Teil 1: Grundlagen und permanente positive Außendarstellung” und am Samstag, den 21. Neovember 2020 das Online-Seminar “Marketing im Musikverein – Teil 2: Konzertbewerbung, attraktive Konzerte & Events, Konzepterstellung” statt. Das Thema “Mitglieder finden und binden” haben wir in gleicher Weise auf zwei Sonntage à 4 Stunden verteilt: “Teil 1 Mitglieder finden” am Sonntag, 15. November 2020 und “Teil 2 Mitglieder binden” (mit einem zusätlichen Programmpunkt: Austausch über die Corona-Problematik im Musikverein).

Online-Seminare im Nordbayerischen Musikbund
Online-Seminare im Nordbayerischen Musikbund

Bisher hatte ich hauptsächlich Online-Seminare bis maximal 2,5 Stunden gehalten, ich war deshalb sehr gespannt, ob auch ein 4-stündiges Online-Seminar (mit einer Pause von 20 Minuten) für die TeilnehmerInnen und mich funktionieren würde. Den viele positiven Rückmeldungen nach zu schließen, konnten die TeilnehmerInnen jede Menge Input für die Arbeit in ihren Musikvereinen mitnehmen. Leider ist es online sehr viel schwerer, einen guten Austausch und eine gute Diskussion zustande zu bringen. Aber dennoch sind diese Online-Seminare eine gute Alternative!

Ich bemühe mich immer, durch Diskussionsrunden, Erfahrungsaustauschs und mehreren Gruppenarbeiten viel Interaktion in die Online-Seminare zu bekommen, so dass es nicht langweilig wird und die TeilnehmerInnen auch gefordert werden. Der gegenseitige Austausch ist schließlich enorm wichtig!

Ein ganzes Wochenende mit dem Thema “Zukunft der Musikvereine” mit Ergänzung “Marketing im Musikverein” sollte ich im Frühjahr für den Musikerverband Schleswig-Holstein in Rendsburg durchführen. Dieses haben wir zunächst auf Ende November verschoben. Als klar war, dass auch der November-Termin nicht vor Ort durchführbar ist, haben wir uns entschlossen, wenigsten “kleine informative Häppchen” anzubieten. Deshalb bietet der Musikverband Schleswig-Holstein demnächst diese 2-stündigen Online-Seminare mit mir an:

  1. Aktive halten, ausgebildete Musiker für unseren Musikverein gewinnen am Sonntag, den 29. November 2020 um 10.00 Uhr
  2. Wie eine permanente positive Außendarstellung im Musikverein gelingt am Sonntag, den 13. Dezember 2020 um 10.00 Uhr

Von vorne herein wurden im Kreismusikverband Ahrweiler folgende 2-stündige Seminare online geplant:

  1. Image-Werbung: Wie eine permanente positive Außendarstellung des Musikvereins gelingt am Donnerstag, den 3. Dezember 2020 um 19.00 Uhr
  2. Wie wir Social Media optimal in unseren Musikvereinen nutzen können am Montag, den 7. Dezember 2020 um 19.00 Uhr
  3. Warum Mitglieder nicht nur gefunden sondern auch gebunden werden wollen

Nachdem ein Vorstandsmitglied des ostbelgischen Musikverbands Födekam bei einem meiner Online-Diskussionsrunden zum Thema “Nach dem Corona-Lockdown – Wie geht es in unseren Musikvereinen und Chören weiter?” im Sommer dabei war wurde ich von ihm angefragt, ob ich so eine Diskussionsrunde auch für die Mitglieder von Födekam moderieren würde. Das mache ich gerne. Die beiden Diskussionsrunden finden am Dienstag, den 15. Dezember und am Donnerstag, den 17. Dezember 2020 statt. Sie sind auch offen für Mitglieder anderer Musikverbände.

Im Januar soll im Allgäu-Schwäbischen Musikbund ASM ein Blasmusik-Symposium stattfinden, bei dem ich einen interaktiven Workshop zum Thema “Zukunft der Musikvereine” durchführen darf. Noch wissen wir nicht, ob der Tag als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden kann. Aber wir haben als Plan B schon eine Online-Alternative in petto.

Ebenfalls im Januar – aber von vorne herein schon als Online-Veranstaltung geplant – findet ein weiteres Seminar im ASM Bezirk 8 Illertissen statt. Das Thema steht momentan noch aus.

Mittlerweile habe ich ein ganzes Repertoire an 2 – 2,5-stündigen Online-Seminare zur Durchführung in Bezirks- bzw. Kreisverbänden. Folgende Themen stehen zur Auswahl:

  • Die 10 größten Herausforderungen für Musikvereine und wie wir ihnen begegnen
  • Über die Balance im Musikverein und wie wir sie ggf. wieder herstellen
  • Wie eine permanente positive Außendarstellung im Musikverein gelingt
  • Wie wir Social Media optimal für unseren Musikverein nutzen können
  • Aktive halten, ausgebildete Musiker für unseren Musikverein gewinnen (Teilbereich Mitglieder finden & binden)
  • Was tun, wenn unser Musikverein auf wenige MusikerInnen geschrumpft ist?
  • Attraktive Konzerte und Events: von der Idee über das Konzept bis hin zur Bewerbung und Durchführung
  • Wege zum teambasierten Vereinsmanagement (Grundlagen)

Ein Vorteil dieser kurzen Online-Seminare ist, dass sie auch unter der Woche am Abend stattfinden können. Momentan wissen wir noch nicht, wann wir den Probenbetrieb wieder aufnehmen können. Die Zeit für diese Art von Fortbildung ist also ideal. Wer sich für ein Online-Seminar interessiert, Fragen oder spezielle Wünsche hat, kann mich gerne anrufen: +49/7633/9198038 oder +49/171/3588300.

Herzliche Grüße und bis bald
Alexandra Link

Hier kannst Du den Beitrag in Deinen Sozialen Netzwerken teilen, Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Im Kulturservice Link Newsletter erfahren Sie im Abstand von 3-4 Wochen was es Neues in der Welt des Kulturservice Link und bei den Komponisten Siegmund Andraschek, Jacob de Haan, Johan de Meij, Thomas Doss, Hubert Hoche, Otto M. Schwarz und dem musikalischen Künstler Rupert Hörbst gibt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen