Rupert HörbstZeichner, Karikaturist, Grafiker, Visualist, Akteur, Posaunist, Vermittler zwischen Kunst und Musik, Mathelehrer. Künstler könnte man ihn nennen. Genau. Rupert Hörbst ist Künstler durch und durch. Künstler mit musikalischen Wurzeln, verwurzelt in der Musikszene Oberösterreichs, künstlerisch tätig in Österreich, Europa und der Welt. Mathelehrer? Das war einmal. Längst tut er nur noch das, was er am liebsten tut: Zeichnen, malen, werken, musikalische Geschichten erfinden, Kreativität ausleben. Letzteres gerne mit Kindern und Jugendlichen, zum Beispiel bei musikalischen Kunstprojekten, künstlerischen Musikprojekten oder mit der Entwicklung von Musikvermittlungsprogrammen für Kindergärten, Schulen, Vereine, Verbände, Musikschulen, u. v. m.

Bekannt haben ihn seine Karikaturen gemacht. Zunächst Blechbläser- und Holzbläserkarikaturen, Karikaturen von Streichern oder Jazzern, aber auch für die Weinwirtschaft hat er viel beachtete Karikaturen geschaffen.

Bücher Rupert HörbstMit den Jahren kamen auch immer mehr Wünsche und Aufträge, Personen zu karikieren, um diese Karikaturen an die karikierte Person zu einem besonderen Geburtstag oder Jubiläum zu verschenken. Gerade auch Musikvereine bzw. Orchester sind seine Auftraggeber.

Karikatur Otto M. Schwarz
Karikatur Otto M. Schwarz

 Mittlerweile wird er als „Liveact“ zu Veranstaltungen eingeladen, um die Gäste ad hoc zu karikieren. „Echtzeitkarikaturen“ nennt er das. Eine ganz besondere Idee um Ihre Veranstaltung, Ihr Fest, den Kongress oder jegliches Event für die Teilnehmer bzw. Besucher unvergesslich zu machen.

Immer wieder kommt Rupert Hörbst auf die Verknüpfung von Kunst und Musik zurück. „Musik visualisieren“ ist sein Thema. Und dadurch Kinder und Jugendliche für die Musik sensibilisieren, ihnen Lust auf Instrumente und das Musizieren machen. In Kinderkonzerten zeigt er immer wieder sein schauspielerisches Talent. Als verschrobener Professor zum Beispiel. Zusammen mit Komponisten und Musikern entwickelt er musikalische Kurzgeschichten und sorgt im Zusammenspiel für die szenische Darstellung, die künstlerische Gestaltung und die multimediale Umsetzung. Wie zum Beispiel bei der musikalischen Geschichte ChefInsp Claus auf Streife: ChefInsp Claus auf Streife

Als weiteres Beispiel seines Schaffens hier ein kurzes Video:

„Von der Stange“ gibt es bei Rupert Hörbst erst einmal nichts. Seine Ideen entstehen im Gespräch, bei einem „Glaserl Wein“, in geselliger Runde. Angepasst und zugeschnitten auf die jeweilige Situation, die Umgebung, den musikalischen Gegebenheiten. Gerne auch im Austausch mit Ihnen / mit Dir!

Schon mal darüber nachgedacht, Eurem Instrumentenkarussell durch Kreativprojekte oder durch die Aufführung eines Minimusicals neue Attraktivität zu geben? Oder ein Kinderkonzert für und mit Kindern zu veranstalten, bei dem die Kinder in einem Projekt die Gestaltung und szenische Darstellung der Musik selbst erarbeiten? Auch Eure Ideen können durch die Kreativität von Rupert Hörbst zum Leben erweckt werden.

Rupert Hörbst
Die Gedanken sind frei….

„Musik visualisieren“ kann seine Tücken haben. Das bemerkt Rupert Hörbst immer wieder, wenn er im Publikum sitzt und im Bereich des Orchesters eine Leinwand zu sehen ist. Aber auch als aktiver Musiker, der sich bei Konzerten immer wieder gern der bildnerischen Möglichkeiten bedient, kennt er mittlerweile diese Versuchung nur zu gut. Bild und Ton muß nicht unbedingt kombiniert werden – kann aber und macht auch immer wieder Sinn!

Wichtig ist ihm, dass die künstlerischen Möglichkeiten nicht gegenseitig konkurrieren. Da bedarf es sehr viel Fingerspitzengefühl und auch manchmal den Mut, bei den technischen Hilfsmitteln bzw. der Software nicht ganz aus dem Vollen zu schöpfen. Weniger ist da oft mehr. In Vorträgen versucht Rupert Hörbst dabei den Verantwortlichen Tipps und Anregungen zu geben, wie Musik und „Visuals“ bei einem Konzert zu einem harmonischen Konzept zusammengefügt werden können.

Für alle Informationen jenseits der Kreativität in Musik und Kunst steht der Kulturservice Link, Frau Alexandra Link, gerne für unverbindliche Preis- oder Terminanfragen zur Verfügung. Abwicklung, Organisation, Management, alles was den Künstler Rupert Hörbst von der Kunst abhält übernimmt der Kulturservice Link gerne und zuverlässig. Nehmen Sie Kontakt auf: alexandra@kulturservice.link

Hier nochmals ein kurzer Überblick über das Angebot von Rupert Hörbst:

  • Musikvermittlung: Über die bildende Kunst zur Musik. Projektdurchführung
  • Vortrag über die Möglichkeiten der Musikvermittlung – Ideen, Chancen und Risiken
  • Vortrag „Ton oder Bild? Ton und Bild?“ Möglichkeiten und Tücken von Visualisierungen im Konzert
  • Karikaturen / Auftragskarikaturen als besonderes Geschenk
  • Echtzeitkarikaturen bei Festen, Events, Messen, Kongressen
  • Moderation und Visualisierung von Kinderkonzerten
  • Kinderprogramme, die komplett mit Musikern gebucht werden können
  • Zeichnerische und grafische Gestaltung von Büchern, Notenausgaben, Musicals
  • Musikalische Kunstaustellungen

Weitere Informationen zu Rupert Hörbst: www.hoerbst.net

 

Im Kulturservice Link Newsletter erfahren Sie im Abstand von 3-4 Wochen was es Neues in der Welt des Kulturservice Link und bei den Komponisten Siegmund Andraschek, Jacob de Haan, Johan de Meij, Thomas Doss, Hubert Hoche, Otto M. Schwarz und dem musikalischen Künstler Rupert Hörbst gibt.